Trä­ger für neue Mobilitätsdienste

Zie­le

  • Sichern einen all­ge­mei­nen Zugangs zu bezahl­ba­ren, ver­läss­li­chen und nach­hal­ti­gen Mobilitätsdienstleistungen
  • Aus­bau und Opti­mie­rung von Mobi­li­täts­diens­ten durch Inte­gra­ti­on kom­mer­zi­el­ler, öffent­li­cher und bür­ger­schaft­li­cher Ange­bo­te in  insti­tu­tio­nel­ler Trägerschaft
  • För­de­rung sozia­ler und öko­lo­gi­scher Zie­le durch Stär­kung und Siche­rung der Gemeinwohlorientierung

Ziel­grup­pen und Mehrwerte

Ziel­grup­pen:

  • Bürger:innen
  • Ver­ei­ne u.a. Initiativen
  • Unter­neh­men
  • Gemein­de­ver­wal­tung

Mehr­wert:

Bürger:Innen:

  • Wird der Zugang zu siche­ren, bezahl­ba­ren, zugäng­li­chen und nach­hal­ti­gen Ver­kehrs­sys­te­men ermög­licht bzw. erleichtert

Gemein­den:

  • Glei­chen sozia­le Defi­zi­te und öko­lo­gi­sche Pro­ble­me der länd­li­chen Mobi­li­tät  durch trag­fä­hi­ge Alter­na­ti­ven zum moto­ri­sier­ten Indi­vi­du­al­ver­kehr aus
  • Stär­ken regio­na­le Unter­neh­men durch Inte­gra­ti­on von und mit  unter­schied­li­chen Mobilitätsdienstleistern

Bud­get­abschät­zung

Wird noch definiert

Pro­jekt­kon­text

  • Pro­jekt Smar­te Grenz­re­gi­on für eine inte­grier­te Ent­wick­lung im Kon­text von Gemein­wohl und Nachhaltigkeit
  • Arbei­ten an einem ver­kehrs­trä­ger­über­grei­fen­den Mobi­li­täts­kon­zept beim Kreis Nordfriesland

Haupt­ak­ti­vi­tä­ten

  • Eva­lua­ti­on mög­li­cher Rechtsformen
  • Abstim­mung mit Kooperationspartnern
  • Ent­wick­lung und Grün­dung einer gemein­de­über­grei­fen­den Rechts­form (bspw. Genos­sen­schaft, gGmbH, …) für den Kooperationsraum

Mög­li­che Kooperationspartner

  • GP.Joule
  • NAH.SH
  • Kreis Nord­fries­land
  • Wirt­schafts­för­de­rung NF
  • Bestehen­de Genos­sen­schaft oder Energieversorger