Kom­mu­ni­ka­ti­ons-Social Media-Stra­te­gie für den Smar­ten Markt­platz der Mobi­li­tät der Zukunft

Zie­le

  • Brei­te Sicht­bar­keit im gesam­ten Koope­ra­ti­ons­raum und dar­über hin­aus erreicht
  • Kom­mu­ni­ka­ti­on unter­stützt die Akzep­tanz und Par­ti­zi­pa­ti­ons­be­reit­schaft der loka­len Akteure
  • Poli­ti­sche Ent­schei­dungs­trä­ger – auch auf Lan­des­ebe­ne – wer­den auf­merk­sam und ver­spü­ren Handlungsdruck

Ziel­grup­pen und Mehrwerte

  • Transformationsmanager:in und Pro­jekt­be­tei­lig­te: haben einen ein­fa­che­ren Job
  • Bevöl­ke­rung: Infor­ma­ti­on und Wil­le zur Mit­ge­stal­tung gefördert
  • För­der­mit­tel­ge­ber: Ver­wen­dung der Kom­mu­ni­ka­ti­on für eige­ne Zwecke
  • Händler:innen und Wirt­schaft: steigern/ausweiten von Geschäftsmöglichkeiten

Bud­get­abschät­zung

  • 2500 EUR pro Monat durchgängig

Pro­jekt­kon­text

  • Durch den Weg­fall des Markt­plat­zes als Nach­rich­ten- und Kom­mu­ni­ka­ti­ons­ort braucht es viel­fäl­ti­ge Wege, um die Ziel­grup­pen zu infor­mie­ren.  Gleich­zei­tig bedeu­ten die Pro­jek­te teils gro­ße Ver­än­de­run­gen. Die Kom­mu­ni­ka­ti­on- und Social Media- Stra­te­gie ist daher von zen­tra­ler Bedeu­tung für die Akzep­tanz des Projektes
  • Durch die Kom­mu­ni­ka­ti­on- und Social Media- Stra­te­gie kann ein ech­ter Dia­log mit den Men­schen vor Ort entstehen

Haupt­ak­ti­vi­tä­ten

Kurz­fris­tig (1-3 Jahre)

  • Aus­bau der Web­site smar­ter Markt­platz zu einer Partizipationsplattform
  • Regel­mä­ßi­ge Posts auf Face­book, Insta­gram und Twitter
  • Quar­tals­wei­se Pres­se­ar­ti­kel zum Projektfortschritt
  • Halb­jähr­lich Film­be­rich­te (Nord­sto­ry, SH-Maga­zin u.ä.)

Mög­li­che Kooperationspartner

  • Agen­tur N.N.
  • Lokal­pres­se
  • NDR